Updates meines neuen Blogs im WordPress Reader?

Hallo 🙂

Dieser Post heute ist einmal nur für euch! Eigentlich poste ich ja nicht mehr auf diesem Blog, aber leider haben mein Freund und ich keinen Weg gefunden, dass die Updates des neuen Blogs automatisch in eurem Reader auftauchen. Da ich meinen neuen Blog nicht mehr komplett über WordPress laufen lasse, könnt ihr ihn auch nicht mehr so leicht hinzufügen. Aber: manuell funktioniert das Ganze auch und ihr bekommt ab sofort meine Updates wieder in euren Reader.

Dazu müsst ihr ganz einfach auf der Startseite eures Readers links auf Bearbeiten klicken (neben Abonnierte Blogs). Dann kopiert ihr einfach die URL von meinem neuen Blog (http://www.schokokamel.de/) und fügt sie in das Feld oben ein (Zum Folgen hier die Blog-URL eingeben). Dann klickt ihr ganz einfach noch auf Folgen und schon erscheinen meine Beiträge wieder in eurem WordPress Reader.

Das funktioniert übrigens auch mit Beiträgen von ganz anderen Blogs, die nicht über WordPress laufen. Damit erspart ihr euch, euch per Mail informieren zu lassen (zumindest mir geht es immer so, dass ich die Mail dann zwar auf meinem Smartphone sehe, aber keine Zeit habe, direkt den Blogpost zu lesen und dann vergesse ich es nachher ganz…).

Also: ich hoffe, das Ganze funktioniert und ich sehe euch bald auf meinem neuen Blog wieder! (:

Umzug die Zweite

Diesmal ziehe nicht ich selbst um, sondern mein Blog! Ich bekomme endlich meine eigene Domain, das heißt, in Zukuft könnt ihr mich hier finden (:

Mein Freund und ich sind zwar noch ein bisschen mit dem Design beschäftigt, da noch nicht alles so ist, wie es im Moment hier aussieht (damit bin ich nämlich eigentlich recht zufrieden), also ist es noch nicht perfekt, aber wer möchte, kann ja mal einen Blick drauf werfen. Damit euch auch in Zukunft keine Beiträge entgehen, könnt ihr am besten einfach dem neuen Blog folgen. Dieser Blog hier wird dann irgendwann nächste Woche alle Besucher automatisch auf den neuen weiterleiten (zumindest, wenn endlich einmal alles so funktioniert, wie ich das gerne hätte).

Also bis hoffentlich bald auf dem neuen Blog! (:

I finally decided to get my own domain, so in the future, you will find my posts here. To be sure you do not miss any updates, it would be easiest if you just follow the new blog, but somewhere during the next week, this blog will hopefully forward you automatically to the new one.

For the rest, everything will stay the same on the new blog. The design and some other small things are not finished yet, but my boyfriend and me are working on it so I hope we can fix this as soon as possible! (:

New York Part 6: Brooklyn Bridge & Citystore

 – English version below – 

Im ganzen Umzugsstress in Brüssel und allem drum herum habe ich die New York Reiseberichte ein bisschen vergessen – das war natürlich nicht meine Absicht und jetzt habe ich einiges zu erzählen! Wie schon einmal eher erwähnt, mochte ich die Brooklyn Bridge ganz besonders, obwohl ich nicht einmal genau sagen kann, warum das so ist.

DSC_0018

Weiterlesen

Reiselektüre #2: Die Toten am Lyngbysee

Es wird wieder einmal Zeit für ein Buch, allerdings diesmal kein kitschiges, in dem es um Liebe geht, sondern ein richtig spannendes. So spannend, dass ich es innerhalb von nur 3 Tagen gelesen habe, und das trotz Umzug, Uni-Start, Vorstellungsgespräch und Problemen mit dem Internet (oder vielleicht gerade wegen dem fehlendenInternet…).

„Mit diesem Lächeln bekommst du alles von den Leuten, mein Junge. Einfach alles.“

DSC_0560

Weiterlesen

Neuhaus Fabrikverkauf Belgien

– English version below –

Ich bin wieder in der Heimat angekommen (naja, oder zumindest in meiner Wahlheimat zur Zeit, bis September), und habe mittlerweile auch endlich Internet und kann wieder Blogs lesen und endlich auch wieder selbst online stellen. Darum jetzt endlich einen vorläufig letzten Beitrag zu Brüssel, wenn man von ein paar Restaurants und Bars, die ich noch empfehlen möchte, einmal absieht. Am Freitag vor meiner Abreise (also das ist auch schon wieder über eine Woche her) war ich noch schnell mit einer Kollegin beim Neuhaus Fabrikverkauf.

Weiterlesen

Bootstour durch Giethoorn

 – English version below – 

Da ich von Andreas erfahren habe, dass er noch nie von dem niederländischen Dorf Giethoorn gehört hat, dachte ich, es ist vielleicht einmal an der Zeit, ein paar Fotos von vor zwei Jahren online zu stellen und dieses wunderbare Ausflugsziel ein bisschen bekannter zu machen. Giethoorn ist mit seinen ungefähr 2.600 Einwohnern zwar ein sehr überschaubares Örtchen, allerdings lohnt es sich trotzdem, einmal vorbei zu schauen. Die Gelegenheit würde sich anbieten, wenn man sowieso gerade einmal in der Nähe unterwegs ist, zum Beispiel in Zwolle (circa 30 Kilometer entfernt).

DSC_0034 Weiterlesen

10 Dinge die ich in Brüssel gelernt habe

– English version below –

Es ist kaum zu glauben, wie schnell das halbe Jahr hier in Brüssel schon wieder vorbei gegangen ist, und dass ich mich quasi schon wieder auf dem Weg nach hause befinde – um endlich mit meinem lieben Freund zusammen zu ziehen. Deswegen dachte ich mir, ist es Zeit, einmal zusammen zu fassen, was ich hier in Belgien so alles gelernt habe.

DSC_0036
  Weiterlesen